Turnerreise: 25./26. September 2021

Am Wochenende vom 25. und 26. September 2021 unternahmen 10 wackere Turnerinnen und Turner einen erlebnisreichen Ausflug ins Appenzellerland. Bei der ausgedehnten öV-Anreise wurde das Traverso-Bistro in bester Kassensturzmanier intensiv auf Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität geprüft. Resultat: knapp genügend. Ab der Vögelinsegg ging’s dann zu Fuss weiter. Bei bestem Wanderwetter spazierte man über den Eggen-Höhenweg bis zur Waldegg. Nach einer intensiven Diskussion über Ochsen hatte man sich das währschafte Mahl aus Grosis Küche redlich verdient. Nun galt es aber, selber Hand anzulegen. Dank geübtem Fingerkuppeneinsatz zauberte die Turnerschar 10 formvollendete Appenzeller Biber auf das Backblech. Nach dem Backen wurden diese Schönheiten per Fuss und Zug nach Appenzell transportiert, was beim einen oder anderen Exemplar leider nicht ohne Spuren blieb. Beim Karussellfahren und Büchsenwerfen an der «Chölbi» war dies jedoch schnell wieder vergessen. Und spätestens nach dem schmackhaften Dinner und der darauffolgenden 90er-Party definitiv kein Thema mehr.

Der Sonntag startete mit einem individuellen Zmorge. Man war gut beraten, sich etwas «Boden» anzuessen. Schliesslich stand um 10 Uhr eine Degustation bei der Brauerei Locher auf dem Programm. Unter fachkundiger Anleitung probierte man sich durch das breite Angebot. Während sich die Herren an den diversen Bieren erfreuten, legten die Damen ihren Fokus eher auf den Essig und probierten die diversen Sorten ausgiebig und ohne ablehnende Gesichtsakrobatik. Zur Ausnüchterung und Entspannung zog man anschliessend die Schuhe aus. Der Barfussweg führte die angeheiterte respektive angesäuerte Truppe auf Wiesen, Kies, Asphalt und im Schlamm und Wasser nach Gonten. Nach einem stärkenden Nachmittagshalt in Urnäsch und dem Fazit, dass sämtliche besuchten Dienstleistungs- und Gastrobetriebe sowie die einheimische Bevölkerung in Sachen Gastfreundschaft restlos überzeugen konnten, ging’s schliesslich wieder nach Hause.